Sonntag, 6. März 2016

Bananen Haferflocken Cupcakes


Eines meiner "Notfall"-Rezepte, da ich im Normalfall alle Zutaten zuhause habe. Ich mag diese Cupcakes wirklich gerne, sie sind so simpel und lecker, und außerdem hat man fast schon das Gefühl etwas Gesundes zu essen. Dazu kommt, dass dies ein Rezept ist, das sich ganz leicht vegan oder auch glutenfrei abändern lässt.

Zutaten:

100g Naturjoghurt
180g Mehl
1-2 TL Zimt
100g Schokotröpfchen oder einfach gehackte Schokolade
2,5 TL Backpulver
0,5 TL Natron
2 reife Bananen
1 Ei
120g flüssiger Honig
80ml Pflanzenöl
eine Packung Mascarpone
200g Puderzucker
ggf Kokosraspeln

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Haferflocken mit dem Joghurt zu einer gleichmäßigen Masse vermischen.

Das Mehl mit 0,5 TL Zimt, Schokolade, Backpulver und Natron vermischen. Bananen schälen und z.B. mit einer Gabel zermatschen.

Das Ei verquirlen. Den flüssigen Honig (falls ihr keinen flüssigen habt: ich habe meinen normalen harten Honig einfach mit etwas heißem Wasser verflüssigt), Öl, die Haferflocken "Pampe" und die Bananen hinzufügen und gut verrühren. Die Mehlmischung dazugeben und so lange unterheben bis alles vermischt und alle Zutaten feucht sind.

Den Teig in die Förmchen füllen und 20-25 Minuten goldbraun backen. Dann raus und abkühlen.

Für das Topping habe ich Mascarpone mit Puderzucker vermischt und für die extra Note noch etwas Zimt beigefügt, wie viel müsst ihr nach Geschmack einfach testen. Die Konsistenz darf nicht zu flüssig sein, sonst verläuft es. Ich habe noch ein paar Kokosraspeln beigefügt, aber generell mache ich das nach Lust und Laune, je nachdem was ich auch zuhause habe. Ein Sahne oder Frischkäse Topping tut es bei diesem Rezept auch. Die könnt ihr ja bei Bedarf bei meinen anderen Rezepten nachschlagen, es werden noch mehrere folgen. Ich mag hier jedoch die süße Variante.

Wenn die Cupcakes abgekühlt sind, das Topping mit einem Spritzbeutel darauf drapieren und noch ein bisschen Zimt drüber. Fertig! So einfach!
-B

Kommentare:

  1. Nicht nur super lecker sondern auch viel Spaß beim Backen gehabt liebe B :* Beim nächsten Mal werde ich die aber veganisiert nachbacken!!

    AntwortenLöschen