Mittwoch, 9. März 2016

Avène Gesichtspflege - Review


Meine Lieben! Dem ein oder anderen mag vielleicht schon aufgefallen sein, dass die französische Marke Avène in die Regale vieler Apotheken eingezogen ist. Geworben wird mit einer besonders milden Formulierung und dem in jedem Produkt enthaltenen Thermalwasser. Aber wie sind sie im Test?

Ich bin schon vor geraumer Zeit auf die Produkte von Avène umgestiegen, da mir meine Dermatologin diese empfohlen hatte. Eigentlich habe ich wirklich gute Haut. Eigentlich... Problematisch wird es nur bei zu reichhaltigen oder nicht ganz so milden Formulierungen. Sie ist also ein Sensibelchen, dass bei falscher Behandlung sofort furchtbar zu Zicken beginnt. Sie juckt, sie bekommt vor lauter Unmut Ausschlag oder Unterlagerungen. Als ich mich nun vor circa eineinhalb Jahren bei meiner lieben Hautärztin wieder fand, weil meine Haut wieder Mal ganz unzufrieden mit der ihr zugedachten (in diesem Fall zu reichhaltigen) Pflege war, wurde mir diese neue Linie ans Herz gelegt. Besonders begeistert war ich, endlich eine spezielle Pflegelinie für Mischhaut gefunden zu haben!


Avène Cleansing foam (14,50 Euro auf 150ml):

Beginnen wir mit dem ersten Schritt in der Pflegeroutine - der Reinigung! Alle Avène-Produkte werden mit den besonders sanften und reizlindernden Eigenschaften des enthaltenen Thermalwassers beworben, besonders bei der Reinigung war ich hoffnungsvoll, weil ich mit vielen anderen Reinigungsprodukten in der Vergangenheit große Schwierigkeiten hatte. Entweder waren sie sehr aggressiv, zu stark parfümiert oder reinigten für meinen Geschmack nicht gründlich genug! Auf Anhieb positiv aufgefallen ist mir der Pumpspender, der das Produkt perfekt dosiert. Pumpt man einmal, wird ein perfektes kleines Schaum-Wölkchen frei gegeben, das einen wunderbaren, leichten Geruch verströmt. Es macht richtig Freude, dieses Produkt zu verwenden! Es lässt sich gut verteilen und in die Haut einarbeiten und
nach dem Abspülen fühlt sich die Haut zwar wunderbar gereinigt an, jedoch ganz ohne Spannungsgefühl! Die milde Pflegewirkung kann ich bestätigen! Ein für mich wirklich rundum gelungenes Produkt!



Avène Gentle toner (14,90 auf 200ml):

Nach dem Reinigen wird ja immer empfohlen ein Gesichtswasser zu verwenden um den ph-Wert der Haut wiederherzustellen. Ich muss gestehen, dass ich doch aus Faulheit oft auf diesen Schritt verzichte. Dieses Gesichtswasser ist, wie der Name auch schon andeutet, wieder besonders mild! Es handelt sich um eine 2-Phasen-Schüttelmixtur, die die Haut beruhigen und auf die weitere Pflege vorbereiten soll. Wenn mal nicht die Faulheit siegt und ich diese verwende, bereue ich es nie! Es entfernt die letzten Make-up und Schmutz-Rückstände, die der Reinigungsschaum nicht entfernt hat und hinterlässt ein unglaublich zartes Hautgefühl! Das bin ich zumindest von Gesichtswasser in der Regel nicht gewöhnt! Normalerweise empfinde ich Tonics immer als reizend und austrocknend - dieses hat mir gezeigt, dass es auch anders geht!


Avène Hydrance Optimale légère (18,90 Euro auf 40ml:

Dieses Produkt ist was Tagespflege angeht mein heiliger Gral! Wie eingangs beschrieben, zahlt mir meine Haut reichhaltige Pflege sofort heim! Umso  glücklicher war ich, endlich eine leichte Creme für sensible Mischhaut gefunden zu haben! Sie tut genau das, was sie soll: Sie pflegt leicht, ohne zu reizen oder einen Silikonfilm auf der Haut zu hinterlassen. Meine Haut fühlt sich nach jeder Anwendung entspannt und zufrieden an und mein Hautbild hat sich gebessert. Auch von Unterlagerungen und Ausschlägen blieb ich komplett verschont.

                                                           Avène Gentle purifying scrub (14,90 Euro auf 50ml):

Das einzige Produkt, das mich leider etwas enttäuscht hat. Es handelt sich um ein Gesichtspeeling für sensible Haut. Von anderen Peelings war ich es gewohnt, dass sie über eine körnige Textur verfügten und das man diese Körnchen dann bei der Anwendung auf der Haut spürte. Nun bei diesem hier ist das nicht der Fall. Natürlich verfügt es auch über Scheuer-Partikel, die die Haut peelen sollen, diese fühlen sich zwischen den Fingerkuppen jedoch sehr, sehr weich an und auch bei der Anwendung hatte ich nicht das Gefühl, mein Gesicht richtig zu abzureiben! Ich massierte das Produkt wie empfohlen in kreisenden Bewegungen ein, jedoch wurden die weichen Körnchen lediglich hin und her geschoben und fanden sich letztendlich alle am äußeren Rand meines Gesichtes wieder. Nach der Anwendung fühlte sich meine Haut zudem kaum verändert an. Aber das ist nur eine subjektive Wahrnehmung! Ich kann mir dennoch vorstellen, dass Menschen mit unglaublich empfindlicher Haut mit diesem Peeling sehr gut beraten sind - mir war es zu sanft !

Avène Soothing moisture mask (19,90 Euro auf 50ml):

Hier stimmt der Spruch: Das Beste kommt zum Schluss! Diese Maske ist einfach der Wahnsinn! Ich bin ein richtiger Gesichtsmasken-Junkie (ein Beitrag wird folgen!) und dieses gute Stück gehört zu meinen all-time-favorites! Sie ist sehr mild aber zugleich auch reichhaltig, jedoch ohne die Haut zuzukleistern und zu "ersticken"! Sie riecht traumhaft und hinterlässt eine wunderbar entspannte, strahlende Haut! Sie ist wirklich wie angegeben für sensible Haut geeignet, ich habe sie sogar einige Male im Sommer verwendet, wenn ich mir einen leichten Sonnenbrand eingefangen hatte und meine Haut beruhigen und mit Feuchtigkeit versorgen wollte!


Fazit: Die Produkte halten alles, was Avène verspricht: 
Sie verfügen über eine besonders milde Formulierung, pflegen sanft und wirken beruhigend und reizlindernd! Ich kann allen, die unter sehr empfindlicher Haut leiden, Avène ans Herz legen!
-M  

Kommentare:

  1. Ich liebe diese Marke, selbst verwende ich das Tonic schon seit Jahren. Toller Post.

    Liebe Grüße aus Wien
    XX
    Caroliny
    www.colorstylebook.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen netten Kommentar! Schön, dass dir der Beitrag gefallen hat! Die Produkte sind wirklich unglaublich toll!:)

      Liebe Grüße

      Löschen